SCHULE ZU ZEITEN VON CORONA

Liebe Eltern, liebe Schulgemeinschaft,

Fast täglich gibt es neue Informationen. An dieser Stelle möchten wir mit Euch/Ihnen in Kontakt bleiben und Sie über Neuerung informieren, die das Schulleben in Zusammenhang mit Corona betrifft.

Liebe Eltern,

anbei stellen wir Ihnen den Link mit den Ergebnissen der COPSY Studie zur Verfügung. Die COPSY-Längsschnittstudie untersucht die Auswirkungen und Folgen der COVID-19 Pandemie auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ein weiteres Ziel der COPSY-Studie ist es, Einflussfaktoren zu identifizieren, welche die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in dieser Krisensituation fördern.

https://www.uke.de/kliniken-institute/kliniken/kinder-und-jugendpsychiatrie-psychotherapie-und-psychosomatik/forschung/arbeitsgruppen/child-public-health/forschung/copsy-studie.html

INTERVIEW MIT OLAF GATERMANN ZU DEN ZEITLICH UNTERSCHIEDLICHEN SCHULÖFFNUNGEN BEDINGT DURCH DEN FÖDERALISMUS

Informationen zum erteilten Hybridunterricht erhalten Sie hier:

Elternbrief Hybridunterricht

Pressemitteilung der Schulbehörde

Die Gebühren im Ganztag werden für die gebuchten Randzeiten, sowie die Kernzeiten der Vorschulkinder erstattet.

Elternschreiben Rückerstattung Gebühren

Das nachstehende Konzept gibt Ihnen einen Überblick, wie die Beschulung Ihrer Kinder in dieser Situation geregelt ist.

Konzept zur Distanzbeschulung

Liebe Eltern,

nachstehend stellen wir Ihnen den ergänzenden Corona-Hygieneplan, der für alle staatlichen Schulen in der Freien und Hansestadt Hamburg ab dem 1. November gültig ist, zu Ihrer Information zur Verfügung.

Hygienplan-AWG-November2020

 

Liebe Eltern,

der nachstehende schulische Hygieneplan, über den alle Schulen in Hamburg nach § 36 i.V.m. § 33 Infektionsschutzgesetz verfügen, und in dem die wichtigsten Eckpunkte nach dem Infektionsschutzgesetz geregelt sind, gibt Ihnen einen Überblick über die getroffenen Hygienemaßnahmen  zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus SARS-COV-2.

Corona-Hygieneplan 01-09.2020-AWGdocx

2. Juni 2020

Liebe Eltern,

wir haben uns sehr gefreut, alle unsere Schülerinnen und Schüler mit Beginn der vergangenen Woche endlich wiedergesehen zu haben.

Wir haben sie alle sehr vermisst. Es ist schön wieder die Lebendigkeit in der Schule zu spüren und Kinderlachen zu hören, auch wenn wir uns aufgrund des Infektionsschutzes noch an viele Hygieneregeln halten müssen.

Die Kinder werden weiterhin bis zu den Sommerferien die Schule in Kleingruppen von maximal 15 Schülerinnen und Schülern besuchen.

Unsere Vorschulkinder sind von Montag bis Freitag jeweils für zwei Stunden in ihren Klassen. Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen werden ebenfalls weiterhin an allen Unterrichtstagen Tagen für zwei Stunden in der Schule sein. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen eins bis drei sind an zwei Tagen für zwei Stunden in der Schule. Die Kombination aus Präsenzunterricht und Home-Schooling bleibt bis zu den Sommerferien bestehen.

Wir sind nach der ersten Woche des Unterrichts sehr beeindruckt wie gut alle unsere Schülerinnen und Schüler sich an die bestehenden Hygieneregeln halten, die Abstandsregeln verinnerlicht haben und diese umsetzen!

Wir hoffen weiterhin sehr, nach den Sommerferien wieder zu einem normalen Schulalltag zurückkehren zu können!

In diesem Sinne mit herzlichen Grüßen

Katharina Schulz -Abteilungsleitung-

Martina Fetköter -stellv. Schulleitung-

Olaf Gatermann -Schulleiter-

25. Mai 2020

Liebe Eltern,

mit Beginn dieser Woche ist die zeitweise Öffnung der Schule wieder ein Stück erweitert worden. Seit heute werden alle Schülerinnen und Schüler zumindest stundenweise in der Schule unterrichtet. Parallel dazu findet weiter ein „Fernunterricht“ statt, der nun aber besser durch den Präsenzunterricht vor- und nachbereiten werden kann.

Diese Mischform wird bis zum Schuljahresende beibehalten. Dazu wird täglich am Vor- und Nachmittag eine Notbetreuung angeboten.

Für das kommende Schuljahr sieht die Prognose der Normalisierung gut aus und wir können hoffen, dass das neue Schuljahr im August unter „normalen“ Bedingungen startet.

Während des Schulbesuches besteht keine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Sie können Ihrem Kind aber gern eine solche Maske mitgeben und es kann selbstverständlich diese Maske auch in der Schule tragen.

Ich möchte Sie noch einmal dringend bitten, einen eventuellen Bedarf an Notbetreuung in der kommenden Woche für den Vor- und Nachmittag bis Donnerstag, 28.06. – 16.00 Uhr unter einer der unten stehende E Mail Adressen anzuzeigen. Bitte vermerken Sie auch, ob ein Interesse an einem Mittagessen besteht. Wir können dann mit dem Caterer verhandeln, ob in der nächsten Woche wieder ein Mittagessen angeboten werden kann.
Kinder, die bereits für die Notbetreuung angemeldet sind, müssen natürlich nicht erneut angemeldet werden.
Herzliche Grüße
K. Schulz -Abteilungsleitung-
M.Fetköter -stelv. Schulleitung-
O. Gatermann -Schulleiter-

28. April 2020

GRÜSSE AUS DER SCHULE