Was heißt Inklusion

Zum pädagogischen Selbstverständnis der Grundschule Ahrensburger Weg zählt es schon seit vielen Jahren, Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf zu unterrichten. Inklusion bedeutet die Einzigartigkeit jedes Kindes anzuerkennen und zu respektieren. Es bedeutet den individuellen Fähigkeiten der einzelnen Schülerinnen und Schüler Vertrauen entgegen zu bringen. In der Inklusion ist der Unterricht so gestaltet, dass alle Schüler ein Lernangebot vorfinden, in dem sie ihre Potentiale- kognitive sowie soziale- zur Entfaltung bringen können. Die Kinder lernen, sich in ihrer Unterschiedlichkeit zu respektieren und sich gegenseitig zu unterstützen als Grundlage für ein erfolgreiches gemeinsames Lernen.

Ziel ist es das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl der Kinder weiter zu stärken.