Vorschule

Im Laufe des Vorschuljahres, wollen wir Ihr Kind an das Schulleben heranführen und es in seinem Interesse unterstützen die Welt immer besser zu verstehen und aktiv mitzugestalten.

Wir möchten, dass Ihr Kind Schule als einen Ort erlebt, an dem es sich auf vielfältige Weise ausprobieren und ausdrücken kann, wo es in seiner Individualität wahrgenommen und durch vielfältige Anregungen in seiner Entwicklung ganzheitlich gefördert wird und wo es sich als Teil einer vertrauten Gemeinschaft erleben und einbringen kann.

Ihr Kind lernt über das Vorschuljahr eine Reihe spannender Themen kennen, die wir uns jeweils über einige Tage oder Wochen mit unseren verschiedenen Sinnen erarbeiten und die immer auch kreativ künstlerisch, musikalisch oder darstellerisch aufgegriffen werden. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass die Kinder Handlungsspielräume ha- ben, um ihre eigenen Ideen zu entwickeln und diese möglichst eigenständig umzusetzen lernen.

Ihr Kind legt durch den regelmäßigen spielerischen Umgang mit Mengen, zahlen, geo- metrischen Formen, Mustern und Reihen einen guten Grundstein für sein mathematisches Verständnis. Kleine Experimente sollen Freude am genauen Beobachten und Suchen nach Erklärungen für Phänomene fördern.Durch vielfältige Beschäftigung mit Themen zu der uns umgebenden Natur möchten wir bei den Kindern das Interesse an und die Liebe zur Schöpfung stärken und einen verantwortungsvollen Umgang mit unserem Planeten anlegen.

Im jetzigen Schuljahr nutzt eine unserer beiden Vorschulklassen zweimal wöchentlich die Turnhallen. Beim Turnen über einen aufwändigen Psychomotorik Aufbau, während einer Hallenzeit, werden u.a. Gleichgewicht, Körperwahrnehmung und -beherrschung, Eigeninitiative, Mut und Umsicht trainiert, während bei der zweiten Hallenzeit über Bewegungs- und Ballspiele viel Spaß an gemeinsamen sportlichen Aktivitäten erlebt und nebenbei das Umsetzen von Regeln und Fairness eingeübt werden.

Die andere unserer beiden Vorschulklassen hat einen festen Wald- und Wandertag in der Woche, an dem der Unterricht von Morgenkreis, Arbeitszeit, Spielen und Märchen- runde ausschließlich draußen, zumeist in dem an das Schulgelände anschließenden Wald, im Generationengarten, im nahen Museumsdorf stattfindet.
Mit kleinen englischen Kindergedichten, Fingerspielen und Liedern möchten wir Ihr Kind neugierig darauf machen, sich eine Fremdsprache zu erschließen.
Wesentliche ziele unserer Vorschularbeit sind, dass unsere Vorschulkinder Freude am Erlernen neuer Fertigkeiten und Inhalte erleben, ein gutes Selbstvertrauen entwickeln und schrittweise Verantwortung für sich und im Klassengeschehen übernehmen. Besonderen Blick legen wir darauf, dass sich ein harmonisches, großzügiges, hilfsbereites Miteinander entwickeln kann.

Auch Durchhaltevermögen und angemessener Umgang mit gelegentlichen Frustrationen will geübt sein. Durch die altershomogene Gruppe nehmen die Kinder gegenseitig viel voneinander auf. Beispielsweise so gut Seilspringen können zu wollen wie der Banknachbar, weckt bei vielen den Ehrgeiz, mit großer Ausdauer zu üben.
Unser strukturierter Tagesablauf schafft ordnend gesammelte und freie, ruhige und leb- hafte Phasen und sorgt für Orientierung und Sicherheit.
Ihrem Kind werden Schulgelände und Schulstrukturen vertraut, es findet erste Schulfreunde und wächst durch die Teilnahme an den klassenübergreifenden Aktivitäten, wie dem Weihnachtsbasteln, dem gemeinsamen Singen in der Adventszeit, der Teilnahme an Sportfesten und vielem mehr, in die Schulgemeinschaft hinein. So kann sich Ihr Kind später in der 1. Klasse gut auf die Lerninhalte konzentrieren, denn das Drumherum kennt es bereits.

THEMEN IM VORSCHULJAHR SIND BEISPIELSWEISE:

  • Von der Raupe zum Schmetterling
  • Der Apfelbaum: sehen, fühlen, riechen, schmecken, Früchte ernten, dörren oder zu
    Saft pressen…
  • Der Herbst: was verändert sich in der Natur, welche Blätter und Samen gehören zu wel-
    chem Baum, was passiert in der Tierwelt…
  • Der Weltraum: wir beobachten den Mond und wie er sich Tag für Tag verändert, wir
    lernen erste Sternbilder kennen und lauschen den zu ihnen gehörenden spannenden
    Sagen, wir hören von Sternschnuppen und von Astronauten und Astronautinnen.
  • Ähnlich und Anders als bei mir: unterschiedliche Traditionen, Religionen, Lebenswei-
    sen, Leben mit Einschränkungen…
  • Der Frühling: welchen Frühblühern begegnen wir, welchen Vogel hören wir morgens
    als erstes zwitschern, wie zieht er seine Jungen groß…
  • Ich bin Ich: was macht mich aus, meine Familie und die Menschen die zu mir gehören,
    meine ganz eigene Geschichte – was habe ich alles seit meiner Geburt schon gelernt und erlebt, welche Gefühle kenne ich…

Außerdem feiern wir gemeinsam religiöse und andere in unserem Kulturkreis verankerte Feste im Jahreskreis, machen Ausflüge bspw. zur Bücherhalle, in ein Theater, in die Kunsthalle, den Hafen oder zum Erdbeerfeld, werden besucht von unserem Polizisten… Jeder Tag bei uns ist auf seine Weise spannend.

Ein guter Austausch mit dem Elternhaus ist wichtiger Bestandteil unseres Vorschulkonzeptes. Wir möchte gemeinsam mit Ihnen sowohl die Persönlichkeitsentwicklung als auch die inhaltlichen Lernfortschritte Ihres Kindes bestmöglich unterstützen.

zweisprachig aufwachsende Kinder erhalten bei Bedarf gezielte Sprachförderung.
Die Vorschule findet täglich von 8 Uhr bis 13 Uhr statt. Im Anschluss ist Betreuung durch Erzieher des Trägers „Hamburger Schulverein“ möglich und wird von etwa 70% der Vorschülereltern nachgefragt. Die Kinder werden von ihrer Erzieherin für den Nachmittag aus der Klasse abgeholt, um gemeinsam mit Kindern der anderen Vorschulklasse ganz in Ruhe in der Schulmensa zu essen, noch bevor die anderen Schulklassen kommen. Darüber hinaus können auch Früh-, Spät-, oder Ferienbetreuung gebucht werden.
Die Hamburger Ferienzeiten gelten auch für die Vorschule.